Bioenergie Holz

Fachkongress der Plattform-Wald-Klima in Düsseldorf

peter Biomasse, Holzenergie

Fachkongress der Plattform-Wald-Klima: 
Kahlschlag für das Klima oder Deckung der „Handlungslücke“?

Ort: Jugendgästehaus Düsseldorf, Düsseldorfer Str. 1, 40545 Düsseldorf

Zeit: 14. März 2018, 11.00 bis 18.00 Uhr

Wenn von den Erneuerbaren Energien die Rede ist, denken die meisten an Sonne und Wind. Dabei besteht der Löwenanteil in Europa aus Biomasse – vor allem Holz.

In Deutschland wird bereits die Hälfte des Holzaufkommens energetisch genutzt.  In unseren Nachbarländern werden Kohlekraftwerke auf eine Zufeuerung von Holz umgerüstet.

Welche Auswirkungen hat das auf die Wälder und welchen Beitrag können sie zum Klimaschutz leisten? Diese Fragen möchten wir mit Umweltverbänden und der Energiewirtschaft diskutieren.

 

Auszug aus der Agenda:

Moderation:  Peter Gerhardt, denkhausbremen

11.00 Uhr Eintreffen bei Kaffee

11.15 Uhr Peter Gerhardt und Wolfgang Kuhlmann: Begrüßung
Peter Gerhardt ist Geschäftsführer von denkhausbremen.
Wolfgang Kuhlmann ist Geschäftsführer von ARA e.V.

Christoph Thies, Greenpeace: Wälder und Klimaschutz – Potenziale und Grenzen
Christoph Thies arbeitet als Kampaigner im Waldbereich bei Greenpeace und stellt die Ergebnisse der gemeinsam mit dem Öko-Institut Freiburg veröffentlichten „Waldvisionen“ vor.

13.00 Uhr Mittagspause mit Essen

14.00 Uhr

Jens Dörschel: Holzpellets aus Deutschland sind klimafreundlich
Jens Dörschel ist Fachreferent für Politik und Umwelt beim Deutschen Energieholz und Pelletverband (DEPV)

Wolfgang Kuhlmann: Kann denn Heizen Sünde sein?
Input zur Klimabilanz von Holz

Dr. Georg Wagener-Lohse: Potenziale von Holzbiomasse für eine nachhaltige Energieversorgung
Dr. Wagener-Lohse – Vorstand Bundesverband BioEnergie (BBE)

Dr. Henning Rentz: Nachhaltige Holzbiomasse bei Innogy
Dr. Rentz leitet den Bereich Corporate Social Responsibility bei Innogy

Abschlusspanel mit anschließender Diskussion

17.30 Uhr Ende der Veranstaltung